Pfarrkirche FJ Wertenbr Pfarrkirche Neustadt (9)

Die erste Pfarrkirche aus dem 13. Jh. stand an der Stelle des heutigen Anwesens Hauptstraße 15. Da sie in schlechtem Zustand und auch zu klein war, wurde der Neubau beschlossen. man wählte einen neuen Standort, wo bereits ein neuer Friedhof im Aufbau war (heute Parkanlage). Die 1873 eingeweihte, aus heimischen Bruchsteinen ausgeführte Pfarrkirche mit gotischen Motiven ist der Hl. Margaretha geweiht. Das älteste Kulturdenkmal der pfarrei befindet sich in der kirche. Die Skulptur der Hl. Margaretha, rechts vom Altarraum, steht auf einem Opferstein eines Soldaten der 22. römischen Legion, die in Mainz stationiert war. Der Stein stammt von Anfang des 3. Jh. und besteht aus rotem Mainsandstein. Er wurde bei Renovierungsarbeiten an der Kirche gefunden; wie er hierher kam, ist unbekannt.